Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Zauber Wiki. Durch die Nutzung von Zauber Wiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.

Überhandmischen

Aus Zauber Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Als Überhandmischen bezeichnet man die Mischtechnik die die meisten Menschen beim Kartenspielen verwenden.

Technik

Das Spiel wird quer in der Hand gehalten, der Daumen hält das Spiel an einer der Schmalseiten des Spiels, welche zum Körper zeigt. Drei der übrigen Finger (Mittelfinger, Ringfinger und Kleinfinger) liegen an der gegenüberliegenden Seite des Spiels und halten es dort fest. Der Zeigefinger liegt oben auf der langen Seite des Spiels. Nun werden wahlweise einzelne Karten oder kleine Kartenblöcke in die freie Hand abgemischt. Hierzu kann man die Karten entweder in kleinen Päckchen von der Hand, die das Spiel in oben beschriebener Position hält, in die freie Hand werden oder man zieht Sie mit dem Daumen der freien Hand vom Kartenstapel ab. Die Hand die das Kartenspiel festhält wird dabei von oben noch unten bewegt. Die Hand die die Karten entgegen nimmt bleibt in ihrer Haltung starr.

Die Karten werden in der Hand in die abgesmischt wird in auf den Fingern abgelegt und mit dem Daumen von oben fest gehalten. Der Daumen löst den Griff nur um neue Karten oder Kartenblöcke in die Hand aufzunehmen.

Variationen

Der Griff, in dem die Karten gehalten werden, kann leicht variiert werden. So gibt es z.B. Menschen die den Zeigefinger nicht oben auf den Spiel aufliegen haben, sondern ihn an der Schmalseite bei Mittel-, Ring- und Kleinfinger platzieren.